iPhone 4: Apple “bestätigt” Gerüchte um neues Gerät

by Stefan on 20. April 2010

Apple hat die Gerüchte um das mögliche neue iPhone mehr oder weniger bestätigt. Gleichzeitig ist etwas Licht ins Dunkel um die Frage gekommen, warum das Testgerät am Wochenende in einer Bar aufgetaucht ist — offenbar hat ein Apple-Mitarbeiter das Handy dort vergessen.

Macnotes.de schreibt dazu:

Gizmodo hat konkrete Details herausgegeben, unter welchen Umständen das iPhone HD, iPhone 4G oder wie auch immer es in Zukunft heißen wird, den Besitzer wechselte. Der gerade mal 27-jährige Gray Powell, seines Zeichens Teil des Apple iPhone Baseband Software-Teams war es, der das iPhone mitnahm in eine Kneipe und dort aus Versehen liegen ließ. Die Umstände allerdings klingen wie ein schlechter Film: Am 18. März war er im Gourmet Haus Staudt, einem deutschen Brauhaus in Redwood City, 20 Meilen entfernt vom Apple-Campus in Cupertino. Er unterschätzte offenbar die Wirkung des deutschen Biers und verlor in dem Zuge das als iPhone 3GS aufgemachte iPhone HD/4G.

Apple selbst hat in einem Brief an Gizmodo das Gerät zurückgefordert.

Mehr dazu hat natürlich auch Gizmodo: How Apple Lost the Next iPhone. Auch Mac-Essentials hat berichtet: Deutsches Bier war schuld: wie das 4G-iPhone verloren ging.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: